Was ist Gesundheitsförderung?

Mit Gesundheitsförderung ist ein umfassendes körperliches, psychisches und soziales Wohlbefinden gemeint. Es zielt darauf, Menschen in ihrer Widerstandskraft zu stärken und somit zu einem gesunden Leben zu befähigen. Ein Leben in einer gesunden Balance zwischen Anspannung und Entspannung.

Was ist Burnoutberatung?

Die Anforderungen in Beruf und Privatleben sind heutzutag für viele Menschen dermaßen hoch, dass auch gut organisierte Menschen an die Grenzen ihrer Belastbarkeit stoßen. Die daraus resultierende Erschöpfung schwächt das Immunsystem und lässt die persönliche Leistungsfähigkeit sinken. Ein Teufelskreis entsteht.

Warnsignale:

  • »nicht mehr abschalten können«
  • Reizbar oder allgemein emotional weniger belastbar
  • Konzentrationsfähigkeit lässt nach
  • Leistungsverlust / häufige Fehler
  • Kopfschmerzen und Rückenschmerzen
  • Chronische Müdigkeit
  • Soziale Isolation von Anderen

Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen, setzt die Beratung an den individuellen Belastungen des Einzelnen an. Die Dauer richtet sich nach dem Umfang der angestrebten Veränderung.

Die Burnoutberatung beginnt mit einer differenzierten psychologischen Diagnostik. Es folgt ein Auftragsklärungsgespräch, um dann ein abgestimmtes Modulprogramm zusammenzustellen. Dieses Programm besteht aus drei auf den Säulen der Stresskompetenz (instrumentelles, mentales und regeneratives Stressmanagement) basierenden Modulen und umfasst 3 x 4 Stunden. In der Regel wird nach einem Modul (4 Stunden) auf Basis der bis dahin erreichten Veränderungen über das weitere Vorgehen entschieden.

Die Bewältigung von beruflichen und privaten Belastungen und Krisen, die Herstellung einer Work-Life Balance und die gesunde Verbindung zwischen Körper und Psyche sind ebenso Bestandteile der Module wie die Erhöhung einer konstruktiven Problemlösefähigkeit. Außerdem wird ein weiterer Schwerpunkt auf das Erlernen von Entspannungstechniken im Alltag gelegt.

Unsere Expertin